Impulskongress "Digitale Bildung am ganzen Tag", 21. September 2018

Die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ lädt Schulleitungen und Ganztagskoordinatoren/-innen ein, über die Möglichkeiten, die das Thema „Digitale Bildung am ganzen Tag“ bietet, nachzudenken:

  • Welche Chancen bietet der Ganztag für die Nutzung der digitalen Medien und die Vermittlung digitaler Bildung?
  • Wer kann hierbei unterstützen und welche Kompetenzen aller Akteure/-innen können genutzt werden?
  • Welche Erwartungen verbinden die Schüler/-innen mit diesem Thema?
  • Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, etc.?

In unterschiedlichen Formaten haben Sie die Möglichkeit, Expertinnen und Experten aus der Praxis und der Theorie zu kurzen Impulsen, Diskussionen und Austauschformaten zu hören und zu sprechen.

1. Den ganzen Tag ist unsere Lounge geöffnet. Dort laden wir Sie ein, in der Expertenrunde Fragen rund um den Ganztag und der Nutzung von digitalen Medien zu diskutieren. Dort treffen Sie nach den Kurzimpulsen auch unsere Referenten/-innen aus dem Hörsaal 1 (gegenüber vom Eingang im Foyer)

2. 10.30 - 15.30 Uhr: jeweils zur halben Stunde führt Frau Eike Binge (zertifizierter Life Design Coach; www.workliferomance.de) in die Methode des Design Thinking und bietet für jeden Part dieses Innovationsprozesses beispielhaft eine Methode zum Ausprobieren. Mit Hilfe dieses kreativen Handwerkszeug können Sie Ideen entwickeln, wie Sie als Schule in einem offenen und kreativen Prozess Digitale Bildung in ihrem Ganztag implementieren.

Während des Tages durchläuft sie mit Ihren Anliegen und Fragen einen Visionsprozess. Egal, ob Sie am Anfang einsteigen oder erst am Ende, Ihnen bietet sich ein Einblick in viele hilfreiche Methoden. Wenn Sie danach auch Interesse an den verpassten Phasen haben, geben wir Ihnen die Möglichkeit, mit Frau Binge in unserer Lounge ins Gespräch zu kommen.

3. 11-16 Uhr präventive Schulentwicklungsaufgaben digital für den ganzen Tag:

Prävention verschiedener Bereiche ist in den meisten Schulkonzepten verankert:

Gewalt, Extremismus, Sucht und andere Themen werden auf verschiedene Weise adressiert.

Alle Bereiche sind auch - wenn auch nie vollständig - einer "Digitalisierung" unterworfen. Wie dies als Schulentwicklungsaufgabe gefasst und die Bereiche weiterentwickelt werden können wird in vier verschiedenen 10-minütigen Impulsen je zur vollen Stunde von der AKJS vorgestellt.

Die Impulse sind

- 11 Uhr: Digitalisierte Demokratieerziehung als Schulentwicklungsaufgabe?

- 12 Uhr: Digitalisierte Partizipation als Schulentwicklungsaufgabe?

- 13 Uhr: Digitalisierte Gewaltprävention als Schulentwicklungsaufgabe?

- 16 Uhr: "Prävention" und "Digitalisierung" als koppelbare Elemente in der Schulentwicklung?

4. 11.45-12 Uhr stellt die gebundene Ganztagsgrundschule Heidenberger-Teich wesentliche Aspekte ihres Einsatzes von digitalen Medien im Ganztag vor.

5. 12.45-13 Uhr stellt die Klaus-Groth Gemeinschaftsschule mit Grundschule aus Kiel im Rahmes eines Beteiligungsprozesses ihr Digitalradio vor, welches ein gemeinsames Projekt mit dem Ganztag ist.

6. 13.45-14 Uhr zeigt die Gemeinschaftsschule Boostedt, wie sie die Notebooks der Schule auch im Ganztag einsetzen und welche Probleme sich daraus ergeben.

 

Die Serviceagentur ist mit den genannten Themen und Vorträgen auf dem Kongress "Impulskongress und Digitalstrategie 2020", veranstaltet vom IQSH, dem Leibniz-Institut IPN und LeaP der Universität Kiel, vertreten.

Es sind neben den Schulleitungen und Ganztagskoordinatoren/-innen ausdrücklich alle interessierten Mitarbeiter eingeladen, sich anzumelden. 

Anmelden können Sie sich hier über das IQSH. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu der gesamten Veranstaltung. 

Datum
21.09.18 09:00 - 17:30
Ort
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Christian-Albrechts-Platz 2, Kiel
Partnerveranstaltung
Nein